Wartezimmer der Praxis Dr. med. Thomas Larisch in Bocholt

Aktuelles

CORONA - Virus

17.03.19 | Nachricht

!!! MEIDEN SIE KONTAKTE !!! BLEIBEN SIE ZUHAUSE !!! Seien Sie solidarisch und helfen Sie all denen, die JETZT in den Krankenhäusern und in den Arztpraxen Deutschlands für SIE da sind !!! .
Wenn Sie akute Atembeschwerden haben (Fieber, Husten, Halsschmerzen etc.) UND wenn Sie bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn in einem Risikogebiet waren ODER bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall hatten, gelten Sie als Coronavirus-Verdachtsfall.
In diesem Fall dürfen Sie unsere Praxis auf gar keinen Fall persönlich betreten, sondern müssen sich zunächst telefonisch anmelden, um das weitere Vorgehen zu besprechen, bei uns unter der Telefonnummer 180892 oder beim kassenärztlichen Notdienst unter 116 117 oder beim Gesundheitsamt Borken 02861/82-1091
Patienten, die sich nicht an diese Regel halten, werden wir zunächst konsequent und ausnahmslos zurückweisen.
Corona-infizierte Patienten sind inzwischen verbreitet. In den meisten Fällen entwickeln sich dabei nur leichte bis mittelgradige grippeartige Symptome . In allen diesen Fällen ist es nicht erforderlich für Sie und sogar gefährlich für andere Patienten, wenn Sie in unsere Praxis kommen. Es könnten sich dadurch bisher nicht infizierte Patienten mit schweren Vorerkrankungen oder auch Patienten in höherem Lebensalter hier in der Praxis anstecken.
Nehmen Sie bitte Rücksicht auf diese Personengruppe und kurieren Sie die Corona-Infektion wenn immer möglich einfach zuhause aus.
Darüber hinaus dient es dem Schutz des Praxispersonals. Ohne Personal kann unsere Praxis niemanden mehr behandeln.
Eine von Ihnen benötige Arbeitsunfähigkeitbescheinigung dürfen und werden wir auch ohne persönlichen Kontakt ausstellen und Ihnen falls erforderlich per Post zuschicken.
Bitte denken Sie daran, dass alle "anderen" Erkrankungen ja unverändert auftreten und dass wir als Hausärzte alle diese Patienten natürlich weiter versorgen wollen und müssen. .
Wir werden soweit möglich versuchen, eine Infektionssprechstunde zum Ende der regulären Sprechstunde anzubieten. um andere Patienten nicht zu gefährden.
Sie können mit diesem Verhalten dazu beitragen, dass wir stärker gefährdete Patienten isolieren und die weitere Ansteckung mit dem Corona-Virus so gut es geht verlangsamen.
Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und Verständnis.
Ihr Praxis-Team Dr.med. Thomas Larisch
Weitere stets aktuelle Informationen zur Coronaviruserkrankung finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Institutes.